AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Galerie-Hey

Steinstr. 24

30982 Pattensen

Telefon: 05101-59 69 40

E-Mail: info@Thomas-Hey.de

Website: www.Galerie-Hey.de

USt-ID-Nummer: DE 116391367

Gerichtsstand Springe

Geschäftsführer: Thomas Hey

§1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Galerie-Hey und dem Besteller / Käufer gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet vorliegenden Fassung.

Die Galerie-Hey handelt als Vermittler in Stellvertretung für den jeweiligen Künstler. Verträge werden im Namen und für den Künstler abgeschlossen. Der Vertrag  kommt zwischen Künstler und Besteller zustande.

Mit der Auftragserteilung erklärt der Käufer / Besteller sein Einverständnis mit unseren Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung.

§2 Angebot / Vertragsabschluss

Der Kunde bestellt im Internet Kunstgegenstände / Antiquitäten bei der Galerie-Hey.

Diese verpflichtet sich vorbehaltlich der Lieferbarkeit zur Ausführung der Bestellung zu den im Internet-Shop vorliegenden Bedingungen. Unsere Angaben zu Kunstwerken / Antiquitäten und Preisen sind freibleibend und unverbindlich.

2.1 Die Darstellung der Kunstwerke / Antiquitäten im Internet stellt kein Angebot dar, sondern eine unverbindliche Einladung an den Kunden zu bestellen. Die Farben, Formate oder Oberflächenqualität der gezeigten Werke können durch die individuellen Darstellungseinstellungen des elektronischen Mediums Internet von dem Original abweichen. Galerie-Hey ist bemüht die Werke dem Original so nah wie möglich zu präsentieren, um eine optimale Vorstellung des Kunstwerkes zu ermöglichen, kann jedoch keine Gewährleistung diesbezüglich übernehmen.

2.2 Eine Bestellung kann vom Kunden per E-Mail: info@Thomas-Hey.de oder Telefon 05101-59 69 40 abgegeben werden. Die Bestellung stellt ein verbindliches Angebot an den jeweiligen Künstler zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Alle Angaben (Name, Anschrift etc.) müssen wahrheitsgemäß und vollständig sein, ansonsten ist der Kunde verpflichtet einen ggf. daraus entstehenden Schaden zu ersetzen.

2.3 Der Kunde erhält nach der Bestellung eine Bestätigung per E-Mail, die den Eingang der Bestellung bestätigt. Diese Bestätigung stellt noch keine Annahme dar, Galerie-Hey prüft u.a. zunächst ob das gewünschte Kunstwerk noch verfügbar ist.

2.4. Der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und Künstler kommt erst dann zustande, wenn der Kunde innerhalb der folgenden 14 Tage von Galerie-Hey eine ausdrückliche, schriftliche, per E-Mail oder Post gesandte Annahmeerklärung mit beigefügter Rechnung erhält. Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir insbesondere das Recht, von der Lieferung der angebotenen Waren im Falle ihrer Nichtverfügbarkeit Abstand zu nehmen. Erst mit der Annahme des Angebots entsteht ein Anspruch auf Lieferung der Ware.

2.5. Die Versendung des Kunstwerkes / Antiquität erfolgt erst nach Eingang des Kaufpreises auf das von Galerie-Hey angegebenen Kontos.

2.6. Bestellt der Kunde die Ware auf elektronischem Weg, werden der Vertragstext sowie diese AGB in wiedergabefähiger Form gespeichert und per E-Mail zugesendet.

§ 3 Preise, Lieferung und Versandkosten

3.1 Der Kaufpreis setzt sich zusammen aus der Kaufsumme und den Versandkosten.
Alle Preise sind Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versand- und Versicherungskosten.

3.2 Unsere Lieferbedingungen gelten für den Versand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Die Lieferung erfolgt durch Spediteur oder durch die Deutsche Post AG oder DPD an die von Ihnen angegebene Lieferadresse.
Für die Einhaltung eines voraussichtlichen oder vom Besteller vorgegebenen Liefertermins wird von Galerie-Hey keine Haftung übernommen. Die Vereinbarung eines derartigen Liefertermins ist nicht verbindlich in der Form eines Fixtermingeschäftes.

3.2.1 Sollte ein bestellter Artikel oder Ersatzartikel nicht lieferbar sein, sind wir berechtigt, uns von der Vertragspflicht zur Lieferung zu lösen; wir verpflichten uns gleichzeitig, Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und etwa erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zu erstatten. Sollte eine Ware generell nicht mehr lieferbar sein, behalten wir uns das Recht vor, diese Ware wegen Nichtverfügbarkeit nicht zu liefern.

Der Kunde / Besteller hat bei unvorhersehbarer Nachfrageintensität, kurzfristigen Sortimentsveränderungen und momentan nicht lieferbaren Artikeln keinen Anspruch auf Belieferung oder Nachlieferung.

3.2.2 Bei Ausführung der Bestellung geht die Gefahr für die bestellten Waren mit Abgang aus dem Versandbereich von der Galerie-Hey auf den Empfänger über. Dies gilt auch bei Beschädigung der Ware und der Umverpackung.

3.3 Die Höhe der Versandkosten ist von der Versandart und -Ort abhängig, diese wird in der Annahmeerklärung den Kunden mitgeteilt.

3.4 Für Lieferungen ins Ausland und außerhalb der EU bedarf es besonderer Vereinbarung bezüglich Versandkosten und Zahlungsweise.

§4 Fälligkeit und Zahlungsbedingungen

4.1 Grundsätzlich gilt für alle Lieferungen Vorauskasse (in Form von Überweisung auf ein von Galerie-Hey angegebenes Konto) als Zahlungsart.

4.2 Wird die Rechnungssumme nicht innerhalb der aus der Rechnung ersichtlichen Zahlungsfrist beglichen, ist Galerie-Hey zur Berechnung von Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem jeweils aktuellen Basiszinssatz der Deutschen Bundesbank berechtigt.

§ 5 Gewährleistung, Mängelansprüche

5.1 Der Besteller hat Mängel an der gelieferten Ware nach Erhalt zu rügen. Mit Eintreffen der Sendung beim Kunden, ist dieser verpflichtet, die Lieferung in Anwesenheit des Zustellers auf äußerlich sichtbare Transportschäden zu prüfen und sich solche ggf. bescheinigen zu lassen.

5.2 Offensichtliche Mängel sind unverzüglich nach Kenntnis, spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Übergabe schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail Galerie-Hey mitzuteilen. Andernfalls verliert der Kunde seine diesbezügliche Gewährleistungsansprüche.

5.3 Die Kunstwerke / Antiquitäten sind gegen Umwelteinflüsse (wie z.B. Feuchtigkeit, UV-Strahlung etc.) empfindlich. Einige davon, insbesondere Fotografien, können dadurch ihre Farbigkeit verändern. Dies kann auch Ergebnis einer mangelnden oder falschen Pflege oder Aufbewahrung sein. Für diese Mängel können die Galerie-Hey wie auch der Künstler keine Gewährleistung übernehmen.

5.4 Ist eine Mängelrüge berechtigt, kann der Besteller entweder die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen (Nacherfüllung).

Das Recht, die Art der Nacherfüllung zu wählen, steht grundsätzlich der Galerie-Hey zu.
Ist die Nacherfüllung für die Galerie-Hey nur mit unverhältnismässigen Kosten möglich, sind wir berechtigt, in der anderen Form nachzuerfüllen. Die Pflicht zur Nacherfüllung entfällt, wenn die Art der Nacherfüllung unmöglich ist. Da es sich bei den Kunstgegenständen und Antiquitäten um Unikate und Einzelstücke handelt, sind regelmäßig beide Formen der Nacherfüllung unmöglich und damit ausgeschlossen.

5.3 Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung hat der Käufer einer mangelhaften Sache das Recht,  Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages zu verlangen. Weitere Ansprüche auf Schadensersatz bestehen nicht.

§ 6 Rückgaberecht / Widerruf

6.1 Der Kunde hat das Recht, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Kunstwerke / Antiquitäten ohne Angabe von Gründen diese an die von Galerie-Hey angegebene Adresse zurückzugeben oder zurückzusenden. Voraussetzung ist eine schriftliche Mitteilung per Brief oder E-Mail an Galerie-Hey, rechtzeitige Rücksendung in Originalverpackung und ein einwandfreier, vollständig unbeschädigter Zustand des Werkes.

6.2 Der Kaufpreis wird nach Eintreffen des Kunstwerkes / Antiquität bei Galerie-Hey und dessen Prüfung umgehend zurückerstattet. Transport- und Versicherungskosten für die Rücksendung trägt der Kunde.

6.3 Im Falle eines wirksames Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben.

6.4 Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie dem Kunden etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt.

6.5 Die Rückgaberecht besteht nicht, wenn die Kunstwerke nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

6.6 Ein Widerrufsrecht für Gewerbetreibende ist ausgeschlossen.

7. Haftung

7.1 Galerie-Hey ist nur Vermittler und Stellvertreter zwischen den Künstlern und den Kunden und ist nicht verantwortlich für Schäden vor, während und nach der Lieferung. Galerie-Hey ist bemüht den Kaufvertrag zur vollen Zufriedenheit der Vertragspartner durchzuführen.

7.2 Für die Richtigkeit der in dieser Webseite enthaltenen Angaben kann Galerie-Hey trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen. Galerie-Hey übernimmt ausdrücklich keine Haftung für alle Inhalte anderer verlinkten/verknüpften Websites.

7.3 Die erweiterte Haftung gem. § 287 BGB wird ausgeschlossen

§ 8 Eigentumsvorbehalt

Das gelieferte Kunstwerk bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Künstlers.

§ 9 Datenschutz

9.1. Galerie-Hey verpflichtet sich, die Privatsphäre aller Personen zu schützen, die diese Service in Anspruch nehmen und die persönlichen Daten vertraulich zu behandeln. Galerie-Hey speichert Kundendaten und verwendet diese nur für interne Zwecke. Die persönlichen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn es handelt sich um Partner, die für die Abwicklung der Bestellung zuständig sind (Künstler, Transportunternehmer).

9.2. Die o.g. Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

§ 10 Salvatorische Klausel / Schlussbestimmungen

10.1 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Vertrag und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben im übrigen für beide Teile wirksam.

10.2 Individualabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

10.3 Kommt ohne Vermittlung von Galerie-Hey ein Vertrag über bei Galerie-Hey angebotene Werke direkt mit einem Künstler zustande, ist der Kunde verpflichtet, Galerie-Hey darüber in Kenntnis zu setzen.

10.4 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Als Gerichtsstand gilt das Amtsgericht Springe als vereinbart.

Pattensen, den 01.10.2010